Die Grafschaft Toriand

Verwandle große Schwierigkeiten in kleine, und kleine in gar keine!
(Altes arnsteinisches Sprichwort)
Toriand ist die südlichste Provinz des Königsreichs Thamorien.


Um sie früher zu beschreiben und dem Unwissenden wie dem Kundigen näherzubringen, hatten sich einige Bürger zusammengetan und ein Standardwerk verfaßt, welches versuchte, jeden nur denkbaren Aspekt zu beleuchten und so viele Informationen wie möglich zusammenzutragen.
Dabei wurden auch Beiträge Dritter hinzugezogen, so daß "Das Arnstein-Buch" nunmehr eher einer Geschichtensammlung als einer bloßen Anhäufung von Fakten glich. Aber das ist letztlich ein gutes Ergebnis.
Karte_Arnstein_klein

Beim Lesen der einzelnen Artikel mag man verzeihen, daß nicht stets rasch die Daten auf den Tisch gelegt wurden, sondern man hat sie sich zum Teil erst aus dem Text erschließen müssen. Doch wie dieses Buch, so war auch Arnstein: ein Gemisch aus Geschichten, Gegenden, Menschen, Stimmungen, Legenden - und eben nicht nur ein simples, leicht durchschaubares Konstrukt, das man nach einem kurzen Blick hinter sich lassen konnte.

Der geneigte Reisende konnte dies hoffentlich zu schätzen wissen und während des Lesens den Buchcharakter dieser Abhandlungen nicht außer acht lassen.
Das eigentliche Arnstein-Buch umfaßt noch etliche weitere Beiträge; hier wurden nur die typischsten und relevantesten Artikel aufgenommen.

Und wie schrieben die Autoren so schön in ihrem Nachwort: "Möge dieses Buch dazu beitragen, aus einem Fremden einen Freund Arnsteins zu machen."

Nun, seit 857nRg heißt Arnstein nicht mehr Arnstein, sondern Toriand. Jedoch wurde darauf geachtet, dass nicht alle wichtigen Schriftstücke durch die Umwälzungen, die befürchtet worden sind, verändert wurden. Somit existiert das Arnstein-Buch noch immer und wird als solches auch weiterhin bestehen bleiben. Ein neues Buch mit dem Namen Die Geschichte Toriands wird geschrieben werden und es werden neue Schriftstücke in diesem Einzug halten.